Kreistagsreden

Rede der Fraktionsvorsitzenden zu Tageskurkarten

Ein Aufschrei geht über Deutschlands größter und schönster Insel hinweg! Die Tageskurkarte für Einwohner unserer Insel muss weg!!!

 

Seit Wochen schlagen die Wellen zum Thema Kurtaxe für Einheimische hoch:

 

Wer hier arbeitet und Steuern zahlt, unter den Einschränkungen durch den Tourismus leben muss und ein guter Gastgeber ist, der darf nicht auch noch in seiner Freizeit auf seiner Heimatinsel zur Kasse gebeten werden! - Urlaubsort hin oder her.

 

Über 6100 Einwohner unserer Insel haben denn auch Anfang August die von der Zirkowerin Kirsten Hagemann gestartete Online-Petition: "Keine Kurtaxe für Rüganer! Kostenloser Zugang für Insulaner!" Unterzeichnet.

 

Bei vielen Gesprächen und Veranstaltungen war der Tenor:

Wir können nicht  mehr in der Ostsee baden! Das können wir nicht mehr bezahlen, denn wir leben auf einer Niedrichlohninsel!

 

Es gibt genug Blüten die diese Misere aufzeigen. Wir brauchen das Geld um im Wettbewerb der touristischen Regionen zu bestehen. Ich habe den Eindruck, dass Rügen auf einen Massentourismus abstürzt. Die Tageskurkarte für Einheimische wird es nicht bringen. Ich glaube, dass das Eintreiben der Tageskurkarte ein Verlustgeschäft ist.

 

Vorschläge kostenfreie und kostenpflichtige Strände einzurichten finde ich abwegig. Neben der 2-Klassenmedizin gibt es dann auch noch 2-Klassenstrände!

 

Wie kann man gordischen Knoten lösen?

Das Kommunale Abgabengesetz muss dringend geändert werden! Die Landesregierung wird aufgefordert, alle Interessenlagen einzubeziehen. Eine Modellregion LK Vorpommern-Rügen wäre denkbar. Vielleicht kann man einen Zweckverband Tourismus gründen, der alle regionalen Besonderheiten berücksichtigt!

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 159143 -

Counter

Besucher:159144
Heute:21
Online:3
 

Wer ist Online

Jetzt sind 3 User online

 

Wetter-Online

Suchen

 

WebsoziInfo-News

22.09.2022 21:30 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

19.09.2022 16:23 Kinderrechte ins Grundgesetz: Wenn nicht jetzt, wann dann?
„Gemeinsam für Kinderrechte“. Das ist das Motto des Weltkindertages am 20.09.2022. Die SPD-Bundestagsfraktion leistet mit zahlreichen Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien sowie einem neuen Anlauf für „Kinderrechte ins Grundgesetz“ dazu wichtige Beiträge. Leni Breymaier, familien- und kinderpolitische Sprecherin: „Nicht nur am Weltkindertag wünsche ich mir für alle Kinder „Wurzeln“ und „Flügel“. Wir geben Familien… Kinderrechte ins Grundgesetz: Wenn nicht jetzt, wann dann? weiterlesen

14.09.2022 19:40 Ja zu einem Konvent zur Änderung der europäischen Verträge
In ihrer jährlichen Rede zur Lage der Europäischen Union forderte Kommissionpräsidentin Ursula von der Leyen heute Morgen einen Konvent zur Änderung der europäischen Verträge und griff auch den Vorschlag Macrons für eine „europäische politische Gemeinschaft“ auf. Die SPD-Fraktion begrüßt, dass in die Debatte um eine Reform der Verträge nun auch mit Unterstützung der EU-Kommission wieder… Ja zu einem Konvent zur Änderung der europäischen Verträge weiterlesen

09.09.2022 17:22 Sicherheit in Krisenzeiten: mehr Personal für Polizeibehörden und Bevölkerungsschutz
Die Auswirkungen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine prägen auch die anstehenden Beratungen zum Etat des Bundesministeriums des Innern und für Heimat. Am Freitag wurde der Regierungsentwurf zum Einzelplan 06 im Deutschen Bundestag vorgestellt und debattiert. „Im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 wächst der Etat des Ministeriums mit dem jetzt vorgelegten Entwurf um gut zwei Milliarden… Sicherheit in Krisenzeiten: mehr Personal für Polizeibehörden und Bevölkerungsschutz weiterlesen

04.09.2022 17:18 DEUTSCHLAND PACKT DAS.
Egal, wie groß die Herausforderungen sind: Deutschland packt das. Und zwar mit sozialer Politik. In diesen Krisen kommt es darauf an, dass wir als Gesellschaft zusammenbleiben, dass wir die Lasten miteinander teilen und niemanden alleine lassen. Mit dem dritten Entlastungspaket sorgt die Bundesregierung von Kanzler Olaf Scholz für Entlastungen in Höhe von 65 Milliarden Euro.… DEUTSCHLAND PACKT DAS. weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de